Sea Monsters – Bitte nicht füttern!

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar

Autorin: @ilandolschewski
Illustrator: @timogrubing_illustration
Verlag: @verlagarsedition

Inhalt:

Seit Finn und die anderen Inselkinder mit dem Seeungeheuer Big Ben Freundschaft geschlossen haben, ist das Leben auf Haimsend so aufregend wie nie zuvor. Täglich kommen neue Gäste auf die kleine schottische Insel und bestaunen die faszinierenden Tiere, die in den Küstengewässern leben. Besonders das kleine Seeschweinchen Ballyhoo ist der Liebling aller.
Doch eines Tages ist Ballyhoo spurlos verschwunden. Was ist passiert? Ist dem Ungeheuerchen womöglich etwas zugestoßen?  
Für Finn ist klar: Er muss das Seeschweinchen wiederfinden! Gemeinsam mit dem Fischer O’Connor und seinem tierischen Freund Big Ben macht er sich auf die Suche. Doch im tiefen Meer lauern unerwartete Überraschungen …  

Meine Meinung:
Dies ist nun der zweite Teil der Kinderbuchreihe Sea Monsters. Der erste hatte mich total begeistert, umso gespannter war ich wie es hier nun weiter geht.

Die Geschichte knüpft kurz nach dem Ende des ersten Teils an. Es hat mir gut gefallen zu sehen wie es auf der Insel Haimsend nach dem Erwachen der Monster so läuft. Wie hat sich was für die Insel und ihre Bewohner verändert.

Gefreut habe ich mich von all den Monstern aus dem ersten Teil wieder lesen zu können. Zwei sind mir natürlich ganz besonders ans Herz gewachsen.

In dieser Geschichte sind viele Touristen und sogar ein Fersehteam auf der Insel. Jeder möchte alles über die Seeungeheuer erfahren. Als dann aber Ballyhoo, das von Big Ben adoptierte Seeungheuer-Küken verschwindet beginnt eine große spannende Suchaktion an Land und auf dem Meer.

Mir hat die Geschichte wieder sehr gut gefallen. Ich habe mich wieder gleich voll von der Insel und den Bewohner von Haimsend abgeholt gefühlt. An Spannung hat es hier auch nicht gefehlt. Die Botschaft „zusammen sind wir stark“ ist auf jeden Fall voll bei mir angekommen. Ich finde, dass dies eine gelungene Fortsetzung ist und freue mich übrigens sehr für Connor.

Hoffentlich erfahren wir auch hier wie es in Zukunft weiter geht.

Buchreihe:

Sea Monsters – Ungeheuer weckt man nicht

Sea Monsters – Bitte nicht füttern!

#Rezension #rezensionsexemplar #seamonsters #arseditionverlag #barbarailandolschewski #Buchreihe #kinderbuch #seeungeheuer #Suche #verschwunden #Spannung #Bookbrothers #jungslesenauch #jungsaufbookstagram #kinderbuchautorin #bookblogger #seeschlange #Meerjungfrau #happyend #bookies #buchliebe #kinderlesen #Insel #inselbewohner #Touristen

1 thought on “Sea Monsters – Bitte nicht füttern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.