Grimmskrams – Das Erbe der Märchenhüter

unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar

Autorinnen: @autorin.marikkapfeiffer@autorinmiriammann
Illustratorin: Kristina Kister
Verlag: @magellanverlag

Inhalt:

Milli und Tom können es immer noch kaum glauben: Manche der magischen Märchengegenstände, die Mister Grimm in der Geheimen Sammlung aufbewahrt, scheinen tatsächlich Portale zu sein. Vielleicht können sie in den Ferien ja einen Ausflug in die Märchenwelt unternehmen …
Doch als die Freunde den Geheimraum betreten, werden sie von einem rätselhaften Raben angegriffen. Mister Grimm ist spurlos verschwunden, stattdessen treffen sie auf seinen Vetter Anton, der merkwürdige Fragen stellt. Hier stimmt doch etwas nicht – ist die Geheime Sammlung etwa in Gefahr?

Ein märchenhaftes Kinderbuch über Abenteuer und Freundschaft, das auf den Spuren der Brüder Grimm wandelt.

Meine Meinung:
Wie schon die ersten 2 Bücher fühlt sich das Cover einfach total schön an, weil es geprägt ist. Milli und Tom gehen bei Mister Grimm ein und aus und eigentlich war mal geplant, einen Urlaub in der Märchenwelt zu machen.

Dieses Buch steigt direkt ein: Milli und Tom haben irrtümlicherweise mal eine Kiste mit Märchengegenständen geöffnet und diese Gegenstände verschwanden dann in der Menschenwelt. In Teil 3 haben die Kids nun einen eigenen Zugang zur Märchenwelt von Mister Grimm erhalten. Doch plötzlich ist Mister Grimm verschwunden und ein Vetter namens Anton taucht auf, der alle magischen Gegenstände für sich haben will.

Und dabei gehen die Kinder dann doch in die Märchenwelt und finden unterwegs sogar einen Tarnmantel. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht Milli oder Tom erzählt, was natürlich super ist, wenn man sich als Junge oder Mädchen mit einer der Figuren vergleichen will.

Meine Lieblingsfigur ist natürlich der Froschkönig, weil der einfach immer total witzig ist. Ich finde es total schön, dass die Kinder dieses Mal die Märchen besuchen und noch viel schöner ist es, dass wir dieses Mal nicht die bekanntesten Grimms-Märchen präsentiert kriegen, sondern kleinere, unbekanntere Märchen.

Jeder, der Märchen mag, sollte Grimmskrams eine Chance geben. Und auch wenn es nicht unbedingt notwendig ist, die vorherigen Teile gelesen zu haben, kann es nicht schaden.

Buchreihe:

Grimmskrams – Ein Klonk um Mitternacht

Grimmskrams – Die vierzehnte Fee

Grimmskrams – Das Erbe der Märchenhüter

#Rezension #Rezensionsexemplar #grimmskrams #Märchen #Abenteuer #Froschkönig #Raben #tarnmantel #Magie #märchenwelt #bookbrothers #jungsaufbookstagram #jungslesenauch #buchliebe #lesenbildet #bookstagram #kinderbuch #buchblogger #bookaholic #bookies #buchempfehlung
#lesenswert

1 thought on “Grimmskrams – Das Erbe der Märchenhüter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.