Wie wir die Welt retten wollten und dabei aus Versehen das Bernsteinzimmer fanden

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar

Autorin: @annie.lindner_worte.in.welten
Illustratorin: Angela Glöckner
Verlag: @franckebuch

Inhalt:

Hast du schon mal versucht die Welt zu retten? Ich meine jetzt nicht wie ein Superheld, mit Cape und so. Eher durch eine richtig wichtige Aktion. Meine Geschwister und ich, wir wollten in diesem Sommer etwas gegen die Umweltverschmutzung tun. Aber dann ging irgendwie alles schief: Erst verschwand unsere Hündin, dann fiel Jo in den See und plötzlich waren wir einem ziemlich gruseligen Geheimnis auf der Spur … Ich hätte ja nie gedacht, dass es so aufregend sein könnte, etwas Gutes zu tun! Wenn du willst, erzähle ich dir die ganze Geschichte so, wie es wirklich war. Aber, psst: Die Details muss nicht jeder wissen …

Meine Meinung:
Im Buch geht um um Emmi, die 12 Jahre alt ist und in die 6. Klasse geht. Sie wohnt mit ihren 5 Geschwistern auf dem Land und ihr, sowie auch Geschwistern wird bewusst, wie viel Plastikmüll eine einzelne Person schon verursachen kann. Emmi startet eine Petition. Beim Sammeln der Unterschriften trifft Emmi direkt auch ihren heimlichen Schwarm Luka und ist natürlich nervös. Aber wie gesagt, wir haben es hier mit einer Geschichte über Umweltschutz zu tun. Der Klimawandel ist ein Problem für Kinder in meinem Alter. Papa und Mama sagen auch immer, dass es viel zu wenig regnet.

Im Verlauf der Geschichte wird sogar die Erfinderin von „Fridays for Future“, Greta Thunberg, erwähnt und erzählt, was sie eigentlich so macht. Die Illustrationen sind in Schwarzweiß gehalten und ich finde sie wunderschön.

Ein paar kleinere Kritikpunkte habe ich allerdings schon: Am Anfang geht es sehr viel um Umweltschutz, dann schwingt die Geschichte ein wenig in Richtung „erste Liebe“ hin und als die Kinder auf Spuren vom Bernsteinzimmer treffen (Hakenkreuze und so…), wird es meiner Meinung nach ein wenig schwierig. Von Umweltschutz zu Nazivergangenheit ist schon eine ziemlicher Sprung, gerade weil das Buch dadurch von mir schon eher als Fantasy einsortiert wurde. Das ist ein wenig schade, denn so wichtig das Thema Nationalsozialismus auch ist, hier hat es mich von der Umweltbotschaft abgelenkt.

Der Schreibstil ist superflüssig. Ich bin durch die Seiten geflogen. Ich empfehle das Buch jedem, der spannende Geschichten mag.

#rezension #rezensionsexemplar #wiewirdieweltrettenwolltenunddabeiausversehendasbernsteinzimmerfanden #Umwelt #Umweltschutz #Plastik #Petition #verliebt #schwarm #fridaysforfuture #Bernsteinzimmer #nationalsozialismus #Bookbrothers #jungslesenauch #jungsaufbookstagram #buchblogger #Bookstagram #kinderbuch #kinderbuchautorin #bookies #leseliebe #buchverrückt #readerofinstagram #annielindner #franckebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.