Detektei für magisches Unwesen – Drei Helden für ein Honigbrot

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar

Autorin: @lotteschreibt
Illustratorin: @alexandra_helm_illustration
Verlag: @dtv_junior_reihehanser

Inhalt:

Wiesenschrate, Gurkentrolle, Irrlichter – überall verschwinden Fabelwesen! Peggory Jones, Agent für Magisches und Fabelwesen, hat alle Hände voll zu tun. Die Spur führt ihn in das beschauliche Kiesbach, wo auch schon Jannik tief in Detektivarbeit steckt. Denn seltsame Honigdiebstähle erschüttern den friedlichen Ort. Keine Frage, Jannik und seine beiden Freundinnen Pola und Lulu müssen ermitteln. Und nachdem sie von Peggory in die Geheimnisse der Fabelwelt eingeweiht werden, ist auch klar, dass Janniks neuer Nachbar Herr Grauenmeier etwas im Schilde führt.
Ob sie gemeinsam den magisch-klebrigen Fall lösen können?

Meine Meinung:
Jannik hat mit seinen zwei besten Freundinnen Lulu und Lola eine Detektivbande, obwohl seine Freundinnen meinen, dass im verschlafenen Dorf Kiesbach sowieso nie irgendwas passiert. Das ändert sich aber, als plötzlich überall Honig auf mysteriöse Weise verschwindet. Seltsamerweise überschneidet sich der Honigdiebstahl mit dem Einzug von Janniks neuem Nachbarn, Herr Grauenmeier. Während die Kids ermitteln, treffen sie auf den Detektiven Peggory Jones und seine Leseratte Marianne und die Fee Fiona. Spätestens jetzt ist klar, dass es sich hier nicht einfach nur um einen Honigdiebstahl handelt, sondern eine viel größere Sache in Gang ist. Die Figuren bekommen es mit einem Trophäensammler zu tun, dessen Lebenszweck darin besteht, Fabelwesen einzufangen und bei sich zuhause auszustellen. Diese Fabelwesen kennt man vielleicht aus vielen anderen Märchen und naja, Fabeln halt.

Die Geschichte ist wahnsinnig toll geschrieben. Die Kapitel sind kurz und wirklich jede Figur ist auf ihre Art und Weise total lieb.

Die Illustrationen sind total schön und nicht nur das Cover hat mir total gut gefallen. Auf der Innenseite befindet sich eine kleine Galerie mit den Bildern der Hauptfiguren. Was ich dabei auch sehr schön fand ist, dass Jannik eben zwei Freundinnen hat. Bei anderen Büchern sind es immer mehr Jungs als Mädchen, hier ist es mal anders herum. Wenn man Fiona und Marianne als Mädchen mitrechnet, sind die Jungs sogar in der Unterzahl.

Ich würde das Buch jedem empfehlen, der Detektivgeschichten mag, allerdings kommt die eigentliche Detektivgeschichte ein wenig zu kurz, denn viel in dem Buch ergibt sich durch die magischen Umstände. Das sorgt aber nicht dafür, dass man beim Lesen weniger Spaß hätte. Ich habe das Buch sehr gut gefunden und würde mich freuen, wenn die Freunde und Peggory Jones noch weitere Abenteuer zusammen erleben dürfen.

#Rezension #Rezensionsexemplar #detekteifürmagischesunwesen #Honig #honigdiebstahl #Ermittlung #Fee #Fabelwesen #detektivgeschichte #Trophäen #Trophäensammler #Freunde #Magie #detektivbande #bookbrothers #jungsaufbookstagram #jungslesenauch #bookstagram #Neuerscheinung #buchblogger #kinderbuch #kinderbuchtipp #readerofinstagram #buchliebe #kinderlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.