Burning Bridges

Knaur TB / 1. Oktober 2019 / Broschiert / 400 Seiten / 12,99 € / ISBN 978-3426524572

Klappentext

Wenn wir aufeinandertreffen, spühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen gehen wir in Flammen auf.

Ella Johns ist ein Sonneschein – bis zu dem Tag, an dem ihr Freund ihr das Herz bricht. Sie läuft allein durch die nächtlichen Straßen der Stadt und wird prompt von einigen Kerlen in die Enge getrieben. Da taucht wie aus dem Nichts ein geheimnisvoller Fremder auf: Er rettet sie – und verschwindet spurlos. Ella ist fasziniert und will unbedingt mehr über ihren Retter mit dem stahlgrauen Augen erfahren, aber er macht sich rar, hält sie auf Abstand. Denn Ches lebt im Untergrund, nur dort ist er vor seiner Vergangenheit sicher. Und ja näher Ella ihm kommt, desto größer wird die Gefahr, in die sie sich begibt …

Meine Meinung

Ich muss sagen, dass ich dieses Buch gekauft habe, weil alle so davon geschwärmt haben. Dann habe ich angefangen es zu lesen und kam einfach null in die Geschichte rein. Ok weggelegt und nach zwei Monaten ca. noch einmal probiert. Dieses mal kam ich besser rein und fing an zu lesen.

Je mehr ich gelesen habe umso weniger verstand ich die Protagonistin Ella. Je besser ich sie kennenlerne umso unverständlicher für mich wurde sie. Total naiv und teilweise wollte ich ihr echt die Meinung geigen. Ich habe das Buch zuende gelesen. Vieles kam mir wirklich mega an den Haaren herbeigezogen vor.

Diese Geschichte war eindeutig nicht meine Welt. Vielleicht bin ich einfach nicht die richtige Zielgruppe oder zu alt.

Reihe

Burning Bridges

Sinking Ships

Hiding Hurricanes

1 thought on “Burning Bridges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.