Per Anhalter durch die Galaxis

Klappentext

Es ist nicht sein Tag. Erst wird sein Haus abgerissen und dann von einer Flotte hässlicher Vogonen gleich die ganze Erde gesprengt. Doch für Arthur Dent beginnt die wohl unterhaltsamste und abenteuerlichste Reise der Menschheitsgeschichte – per Anhalter durch die Galaxis

Meinung

Der Anhalter begleitet mich schon mein ganzes Leben lang. Die Geschichte um Arthur Dent, Ford Prefect, den Vogonen und Taschentüchern ist die witzigste Science-Fiction-Geschichte aller Zeiten und persifliert nebenbei natürlich noch unsere gesamte Menschheit.

Immerhin beginnt die Geschichte damit, dass die Erde gesprengt werden wird, weil man Platz für eine Weltraumumgehungsstraße benötigt. Die Erdbewohner hätten da ja was gegen tun können, denn natürlich gab es dazu eine öffentliche Ausschreibung.

Das Buch spielt aber eben im Heute. Wer von uns Erdenbürgern hätte also die Ausschreibung lesen können?

Das Buch trieft vor irrer Ideen und beschreibt aufgrund mathematischer Logik, warum Gott nicht existieren kann oder wieso es albern ist, dass die Menschen so stolz darauf sind, Uhren tragen zu können.

Die Verfilmung wird dem Buch leider gar nicht gerecht, allerdings ist das auch gar nicht möglich. Ich möchte auch gar nicht so wahnsinnig viel zu dem Buch schreiben. Die Serie an sich ist einfach nur großartig und beantwortet natürlich auch die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.