The Ivy Years – Was wir verbergen

LYX / 26. Oktober 2018 / Broschiert / 384 Seiten / 12,90 € /
ISBN 978-3-7363-0787-2

Klappentext

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …

Meine Meinung

So nun habe ich den zweiten Teil der Reihe gelesen. Dieses mal ging es um Scarlet und Bridger. Scarlet ist neu am College. Bridger ist schon im letzten Jahr. Die zwei haben zwei Kurse zusammen und merken schnell, dass sie sich gegenseitig toll unterstützen können. Schnell werden die beiden ein Paar. Aber jeder der beiden hat ein riesiges Geheimnis.

Scarlet hat ihren Namen ändern lassen und ist froh, endlich einen Neuanfang am College wagen zu können. Solange sie hier niemand erkennt sollte alles glatt laufen. Ihr Vater ist bekannt und gegen ihn läuft ein Prozess, der die letzte Zeit für Scarlet zur Hölle gemacht hat. Aber jetzt ist sie frei von alledem. Oder doch nicht…?

Bridgers Vater ist schon vor längerer Zeit gestorben. Seine Mutter ist drogenabhängig. Seine kleine 8-jährige Schwester hat er aus der Not heraus zu sich ins Studentenwohnheim geholt. Dies ist natürlich verboten. Er kümmert sich also jetzt um sein Studium, um seine kleine Schwester und darum Geld zu verdienen. Mit seinen Freunden hat er kaum noch Kontakt, da ihm 1. die Zeit fehlt und 2. nachher irgendwer etwas von Lucy mitbekommen könnte.

Die zwei haben also beide ihr Geheimnis. Trotz allem kommen sie sich näher. Aber irgendwann fliegt Bridgers Geheimnis Teil auf. Aber Scarlet geht wunderbar damit um. Nun holt ihre Vergangenheit sie ein. Um Bridger und Lucy zu schützen beendet Scarlet den Kontakt.

Dann gibt es mehrere Wendungen in der Geschichte. Aber die zwei schaffen es alle Probleme zu beseitigen.

Die Geschichte war sehr einfach zu lesen. Der Text wunderbar flüssig. Ich habe an der Geschichte nichts auszusetzen, kann aber auch nichts so richtig toll hervorheben. Sie war halt schön zu lesen.

Reihe

The Ivy Years – Bevor wir fallen

The Ivy Years – Was wir verbergen

The Ivy Years – Solange wir schweigen

The Ivy Years – Was wir uns bedeuten

The Ivy Years – Wenn wir vertrauen

1 thought on “The Ivy Years – Was wir verbergen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.