The Ivy Years – Bevor wir fallen

LYX / 29. März 2018 / Broschiert / 320 Seiten / 12,90 € /
ISBN 978-3-7363-0786-5

Klappentext

Die Liebe kann dich heilen … aber auch zerstören. 

Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance …

Meine Meinung

Auf diese Reihe war ich richtig gespannt. Der Klappentext hat sich schon so gut angehört. Gestern am späteren Nachmittag endlich konnte ich mit diesem Buch beginnen und es von meinem persönlichen SuB (Stapel ungelesener Bücher) befreien.

Das Buch beginnt wie Corey im College ankommt. Corey sitzt auf Grund eines Unfalles beim Eishockey im Rollstuhl. Sie lernt Dana, ihre Mitbewohnerin, endlich persönlich kennen und erkundet ihr Zimmer. Ihr Nachbar ist ein heißer Kerl (Adam Hartley) mit gebrochenem Bein.

Die zwei lernen sich besser. Sie erkunden zusammen den Campus. Corey meistens im Rollstuhl und Adam mit Krücken. Sie finden Wege die es eigentlich so gar nicht gibt.

Adam ist eigentlich mit der schönen sowie reichen Stacia zusammen. Diese lernt man am Anfang des Buches kurz kennen und dann fährt sie nach Europa. Da Adam nun keinen Sport machen kann und halt Zeit hat verbringt er diese immer häufiger mit Corey. Da sie beide eigentlich Eishockey lieben, dies aber ja nunmal nicht spielen können spielen sie Realstix. Das ist Eishockey auf einer Console am Fernseher. Dies wird quasi zum Standard. Die zwei schenken sich nichts.

Corey ist eine superstarke Persönlichkeit. Ok sie kann nicht mehr laufen, sitzt im Rollstuhl und kann ihr geliebtes Eishockey nicht mehr spielen, aber gibt sie auf? Ihr Unfall ist noch nicht einmal ein Jahr her und sie geht schon aufs College. Sie sucht sich ein neues Hobby und findet Freunde.

Es kommt wie es kommen muss. Corey entwickelt Gefühle für Adam. Jetzt kommt dann auch endlich Stacia wieder zurück. Adam weiß zuerst nicht genau was er will. Aber natürlich kommt er noch drauf.

Wir entdecken, dass auch Adam noch mehr zu bewältigen hat als nur ein gebrochenes Bein.

Die zwei sind einfach super zusammen. Die Dialoge klasse und das Buch total flüssig geschrieben. Wie gesagt, ich habe gestern angefangen es zu lesen, war noch arbeiten und habe es trotzdem schon durch. Ich musste einfach wissen wie es weitergeht.

Also hier eine klare Kaufempfehlung. Ich kuschel mich nun mit dem zweiten Teil aufs Sofa

Reihe

The Ivy Years – Bevor wir fallen

The Ivy Years – Was wir verbergen

The Ivy Years – Solange wir schweigen

The Ivy Years – Was wir uns bedeuten

The Ivy Years – Wenn wir vertrauen

3 thoughts on “The Ivy Years – Bevor wir fallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.