Das zaubernde Klassenzimmer

unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar

Autorin: Tina Zang
Illustratorin: Sandra Recker
Verlag: @verlagarsedition

Inhalt:
Achtung, dieses Klassenzimmer kann zaubern!
Elena ist sauer: Weil ihre Eltern in das verschnarchte Kuhdorf Eigam gezogen sind, muss sie die Schule wechseln! Das ist sowas von ungerecht – und außerdem ist es dort sicher total öde!
Doch als Elena in ihre neue Klasse kommt, geschehen jede Menge merkwürdige Dinge: Wohin ist die Schulkatze Finchen plötzlich verschwunden? Sind das tatsächlich drei Mäuse, die zum Ende einer jeden Stunde ein Lied piepsen? Und hat das Biologie-Skelett etwa gerade gewunken? 
Gemeinsam mit ihrem Mitschüler Felix versucht Elena, hinter das Geheimnis des zaubernden Klassenzimmers zu kommen. Vielleicht ist es in Eigam ja doch nicht so langweilig, wie sie ursprünglich dachte …


Meine Meinung:
Das Cover wirkt wie ein Zauberbuch und sieht toll aus.  Auf den Innenseiten sieht man alle wichtigen Personen aus diesem Buch.  Sowas mag ich immer sehr gerne.

Elena zieht mit ihren Eltern nach Eigam. Sie würde lieber in ihrer alten Stadt,  bei ihrer besten Freundin bleiben. Nun lebt sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder aber im totalen Nirgendwo. Darüber ist sie natürlich mega sauer und findet erstmal alles super doof. 

Der erste Schultag beginnt dann auch gleich nicht so toll. In ihrer Klasse ist nämlich Friedlinde, die Ur-ur-urenkelin des Schulgründers und diese hat am Tag vorher gehört wie Elena die Schule und den Ort vor ihrem Bruder schlecht gemacht hat. Dies bindet die natürlich gleich ihren Freundinnen auf die Nase. Ein echt toller Start.
Dann verschwindet aber das Kätzchen des Hausmeisters und alle beginnen die Suche.  Schnell kommen die Schüler zu dem Schluss,  dass diese sich in in einem vergessenen Zimmer hinter einer verschlossenen Türe befindet.  Hier finden Sie nun ein komplett eingerichtetes Klassenzimmer. Dies wird vom neuen Klassenlehrer der 4. Klasse gleich für sich und seine Klasse beansprucht.  Natürlich hatte es Gründe warum das Zimmer verschlossen war.  Elena und ihre Mitschüler sitzen nun in einem Raum in dem nicht alles normal ist.  Mäuse die singen,  ein winkendes Skelett, fliegende Origami-Vögel und das ist noch längst nicht alles. Vielleicht ist es in Eigam doch nicht so langweilig wie wir Elena denkt. 

Ich fand diesen Reihenauftakt super.  Die Mitschüler wurden toll beschrieben  Felix und Lilly mag ich besonders gerne.  Friedlinde darf mich gerne im zweiten Teil überraschen. Auch Herr Blitzke passt perfekt und Gesamtbild.

Ein tolles Buch, welches ich sehr gerne gelesen habe.  Ich bin sehr gespannt wie es mit Elena und ihren Klassenkameraden im neuen Klassenzimmer weitergeht und welche Überraschungen hier noch auf sie warten.

Buchreihe:

Das zaubernde Klassenzimmer

Das zaubernde Klassenzimmer – Schulfest statt Mathetest

#Rezension #Rezensionsexemplar #daszauberndeklassenzimmer #tinazang #Magie #Zauberei #Klassenzimmer #Umzug #Klasse #Schule #Neuanfang #Freunde #Skelett #Hausmeister #bookbrothers #Readers #instabook #bookstagram #jungsaufbookstagram #jungslesenauch #bücherliebe #Kinderbuch #buchblogger #leseliebe #kinderlesen #bookaholic #bookies

1 thought on “Das zaubernde Klassenzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.